Umsetzung des TSVG - 1. Treffen zwischen GKV Spitzenverband und den maßgeblichen Heilmittelverbänden

In Berlin trafen sich heute die Vertreter des GKV Spitzenverbandes und der maßgeblichen Heilmittelverbände zu einem ersten konstruktiven Austausch zur Gestaltung der künftigen Schiedsstelle. Ein weiters Thema war die Entwicklung des künftigen Bundesrahmenvertrag, hier insbesondere der zeitliche Ablauf.

Der vom Gesetzgeber gesetzte zeitliche Rahmen ist sehr eng gesteckt. So muss bspw. bis zum 15.11.2019 die Schiedsstelle besetzt sein, gleich anschließend geht es in die Verhandlungsrunden zum bundesweiten Rahmenvertrag und der Vergütung, der zum 01.07.2020 in Kraft treten soll.

Für die maßgeblichen podologischen Verbände waren für Sie vor Ort (v.l.n.r.): Martina Schmidt, Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e.V.; Jeannette Polster, Bundesverband für Podologie e.V.; Melanie Flemmig, Verband Deutscher Podologen (VDP) e.V.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.