Spekulation um Inkrafttreten der Heilmittel-Richtlinie

Von offizieller Seite ist noch nichts bestätigt und auch noch nichts beschlossen, aber die Gerüchteküche kocht. Demnach soll das Inkrafttreten der neugefassten Heilmittel-Richtlinie – geplant für den 01.10.2020 – auf den 01.01.2021 verschoben werden. Eine derartige Entscheidung kann einzig der gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) treffen, frühestens in der kommenden Woche stattfindenden Sitzung.

Hintergrund für die Verschiebung sei die nicht fristgerechte Anpassung der zertifizierten Praxisverwaltungssoftware (PVS) durch die Softwareanbieter. Im Rahmen der vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) veranstalteten Videokonferenz zum Bürokratieabbau im Heilmittelbereich bestätigte die Kassenärztliche Bundesvereinigung, dass mehr als 1/3 der Softwareanbieter Probleme mit der fristgerechten Umsetzung haben.

Mit der neuen Heilmittel-Richtlinie und dem neuen Verordnungsmuster 13 wird eine umfassende Anpassung der zertifizierten PVS notwendig.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 6.